maennergesangverein-longuich-kirsch

Auszug aus der Chronik des Männergesangvereins

An einem Maiabend des Jahres 1908 trafen sich im Gasthaus Haubrich 13 sangesfrohe Männer zur einer Besprechung mit dem Ziel, einen Gesangverein zu gründen. Bei einem frohen deutschen Lied sollte Erholung von des Tages Mühen gesucht werden.

Unter dem Dirigenten Mayer blühte der junge Verein auf und die Mitgliederzahl wuchs schnell auf 40 Sänger.

Einen herben Verlust musste der Verein durch den 1. Weltkrieg hinnehmen, denn 8 Sänger kamen aus dem Krieg nicht mehr zurück.

Nach dem Krieg wurde die Vereinsarbeit wieder aufgenommen und im Jahre 1920 wurde das Fest der Fahnenweihe gefeiert. Diese Vereinsfahne, mit dem Motte „Frisch auf, es soll dem Moselland ein Männerlied erklingen“ ist bis zum heutigen Tag erhalten geblieben.

25 jähriges Jubiläum wurde am 10. Juni 1934 unter großer Anteilnahme der Bevölkerung gefeiert. Unter dem Chorleiter Aldolf Huber, der gleichzeitig sein 20 jähriges Dirigentenjubiläum feierte, wuchs der Verein zu einem harmonischen Klangkörper zusammen.

Einen schmerzlichen Einschnitt erlebte der Verein durch den 2. Weltkrieg. Neun Sänger ließen ihr Leben in den Wirren des Krieges.

1946 gelang es dem 1. Vorsitzenden Johann Kasel von der französischen Militärregierung die Wiederaufnahme des Vereinslebens zu bewirken. Unter der Leitung des 1. Vorsitzenden Karl Molitor wuchs der Verein schnell auf 56 Mitglieder.

1948 übernahm Philipp Grünhäuser das Amt des 1. Vorsitzendenden und unter seiner Leitung wurde 1952 das erste Kreisleistungssingen und 1958 das 50jährige Jubiläum durchgeführt. 1964 übergab er das Amt an Edmund Schiffer.


Zum Vergrößern auf das Bild klicken.

Einen schmerzlichen Verlust musste der Verein am 18. März 1966 hinnehmen, denn im Kreise seiner Sänger verstarb Kreischorleiter Adolf Huber der in seiner langjährigen Tätigkeit den Verein zu einem angesehenen Chor geformt hatte. Sein Amt übernahm Peter Rössler aus Schweich.

Vom 31. Mai bis 2. Juni 1969 feierte man das 60 jährige Stiftungsfest, an dem auch das Gründungsmitglied Nikolaus Dixius teilnahm.

Heinrich Scherr löste 1972 Edmund Schiffer als 1. Vorsitzenden ab und Hans Lentes wurde Nachfolger von Dirigent Peter Rössler unter dessen Leitung 1974 ein Kinderchor gegründet wurde.

1979 feierte der MGV “ Lyra“ sein 70-jähriges Bestehen.

Chorleiter Hans Lentes übergab 1984 den Dirigentenstab an Adrian Nuca und Otto Burg wurde als Nachfolger des 1. Vorsitzenden Heinrich Scherr gewählt.

Auf 80 Jahre Vereinsleben blickte man im Mai 1988 zurück und 1990 übergab Chorleiter Nuca das Amt an Ferdinand Hein, der den Verein bis 1998 dirigierte.

Chordirektor und Regionalchorleiter Johannes Klar übernahm im November 1998 den Dirigentenstab. Unter seiner Leitung blühte der Verein wieder zu altem Glanz auf und derzeit stellen 24 aktive Sänger ihre Sangeskunst auf Chorkonzerten, wie zuletzt am 17. März 2002 in der Bodenländchenhalle in Schweich, unter Beweis.

Ein weiterer Höhepunkt in unserer Vereinsgeschichte war der Auftritt im Kurfürstlichen Schloss in Mainz am 22.11.2002 anlässlich der Siegerehrung „Unser Dorf soll schöner werden, unser Dorf hat Zukunft“.

Das große Chorkonzert in der Bodenländchenhalle in Schweich am Samstag, den 16.06.2007 wurde von unserem Chor mitgestaltet.

Am Samstag, den 31. Mai 2008 und am Sonntag, dem 01.06.2008 feierte unser Chor unter der Schirmherrschaft von Pastor Josef Koch sein 100-jähriges Bestehen. Der Festabend in der Festhalle Haubrich in Longuich wurde von vielen befreundeten Chören mitgestaltet.
Am Sonntag, den 01. Juni 2008 fand in der Pfarrkirche St. Laurentius ein Festtagsgottesdienst statt.
Am Nachmittag fand das Unterkreis- und Freundschaftssingen der befreundeten Chöre in der Festhalle statt.
Höhepunkt unseres Jubiläums war die Verleihung der Zelter-Plakette in Dahn.
Die Zelter-Plakette wird durch den Bundespräsidenten aus Anlass eines mindestens 100-jährigen Bestehens eines Chores auf dessen ausführlichen Antrag verliehen.
Auch der MGV „Lyra“ Longuich-Kirsch hat durch seinen Schriftführer einen solchen Antrag gestellt.
Nach Prüfung der dazu eingereichten, umfangreichen Unterlagen, wurde dem Antrag entsprochen.
Wir sind stolz, in unserem Jubiläumsjahr am 01. Juni 2008 im Rahmen einer Feierstunde in Dahn (Pfalz) diese begehrte Zelter-Plakette verliehen bekommen zu haben.

Am 17. Mai 2011 übernahm Hermann Fehmer das Amt des 1. Vorsitzenden, der auch das Amt des 1. Schriftführers ausübt.

Am 16.12.2012, anlässlich unserer Weihnachtsfeier, wurde unser langjähriger Vorsitzender, Herr Otto Burg, vom 1. Vorsitzenden Hermann Fehmer zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Otto Burg hat über 35 Jahre Vorstandsarbeit geleistet. Der 1. Vorsitzende überreichte ihm eine Ehrenurkunde.

Seit dem 04.04.2013 haben wir mit dem MGV 1902 Schweich und dem MGV 1910 Issel eine Chorgemeinschaft gegründet. Die Chorgemeinschaft steht unter der Leitung unseres Chorleiters Musikdirektor Herrn Johannes Klar.

Diese Chronik kann nur einen kleinen Ãœberblick über die vielseitigen Aktivitäten des Gesangvereines geben. Nicht nur der Sangeskunst wird sich gewidmet sondern auch zahlreiche gesellschaftliche Aktivitäten zeichnen den Verein aus.

Wie heute in vielen Vereinen anzutreffen, fehlt es auch dem MGV „Lyra“ Longuich an Nachwuchs.

Sollten wir mit dem Beitrag Ihr Interesse geweckt haben, so sind Sie herzlich willkommen in einem Verein, der sich zum Ziele gesetzt hat, mit seinen Aktivitäten das Vereinsleben in Longuich zu bereichern und einen Beitrag an der Repräsentation der Fremdenverkehrsgemeinde Longuich zu leisten.

Kommen Sie zu unseren Chorproben oder wenden Sie sich an den Vorstand.

Ansprechpartner

1. Vorsitzender
Josef Schmitt
Weinstraße 23
54340 Longuich

Kassierer
Karl-Alfred Marx
Im Hospitalfeld 23
54340 Longuich

Vereinslokal
Gasthaus Hilt-Hoff
Maximinstraße 7
54340 Longuich